Naturheilpraxis Moriello
Ändere deine Gedanken und du veränderst  die Welt

Naturheilkundliche Therapien: Hier ein kurzer Überblick

Aufgrund der rechtlichen Situation (Heilmittelwerbegesetz) schreibe ich hier keine Indikationen in Bezug zu den Therapieverfahren auf, nähere Informationen und ob eine dieser Therapieformen für Ihr Beschwerdebild in Frage kommt, bespreche ich gerne mit Ihnen persönlich, ganz unverbindlich.

Der Behandlung geht immer eine Anamnese voraus. Die Auswahl der geeigneten Therapie für Ihre Beschwerden erfolgt in Absprache mit Ihnen. 

 

Klassische Homöopathie 

Der Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann ist Begründer der Homöopathie. Er untersuchte, warum Chinarinde erfolgreich gegen das Wechselfieber eingesetzt wurde. In einem Selbstversuch schluckte er Chinarinde und entwickelte ähnliche Symptome wie bei einem Wechselfieber.

Darauf begann er die unterschiedlichsten Stoffe (tierisch, pflanzlich, mineralisch, chemisch) an verschiedenen Gesunden zu testen und es wurden alle aufgetretenen Symptome sorgfältig notiert (Materia medica). 

Nach dem Ähnlichkeitsgesetz wird für den Patienten eine Arznei gesucht, die beim Gesunden ähnliche Symptome hervorruft, wie sie der Behandler am Patienten beobachtet. 

Er hat mit viel Ausdauer und Fleiß das Ähnlichkeitsprinzip erforscht und praktiziert und es schließlich mit seinem "Organon der Heilkunst" veröffentlicht. 

Anfangs arbeitete Hahnemann mit unverdünnten Arzneien. Damit die Giftwirkung einiger Mittel sowie manchmal auftretende Erstverschlimmerungen gemildert werden konnten, musste er die Dosen durch stufenweises Verschütteln bzw. Verreiben mit Milchzucker verringern.

Überraschenderweise war die Wirksamkeit durch diese Verfahren noch größer. 

Um ein passendes Mittel verschreiben zu können, ist eine ausführliche Anamnese unverzichtbar!


Van-Man-Akupunktur

Die VanMan-Akupunktur ist eine ganzheitliche Therapieform, die auf den langjährigen Erfahrungen von Dr. Felix Man (London) und 
Dr. D. Vandesrasier (Roanne) beruht. Dabei werden immer bestimmte Basispunkte ("die Unumgänglichen") gestochen plus indikationsbezogene Punkte. Eine sehr effiziente Therapie, um den gesamten Organismus ins Gleichgewicht zu bringen. 

Die Akupunktur ist zur Behandlung von Schmerzen sowie für viele andere Beschwerden geeignet. 

Eine Akupunktursitzung dauert in der Regel zwischen 30 und 40 Minuten. Bei akuten Beschwerden können 1-3 Behandlungen nötig sein, bei schon länger bestehenden Beschwerden werden mehr Behandlungen benötigt. 

Hautbehandlung Gesicht: Zur Faltenminderung und Hautregeneration kann diese Methode auch eingesetzt werden. Sprechen Sie mich an. 


Ohrakupunktur nach dem Basis-Konzept der Balancierten Ohrakupunktur nach Seeber®

Die Ohrakupunktur ist eine Sonderform der Akupunktur und hat Verbindungen zur chinesischen Medizin und zu den Naturheilverfahren. Es handelt sich hierbei um eine selbständige Therapieform, die auch wunderbar mit anderen Therapieformen kombiniert werden kann.

Die Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber® nutzt vorhandene Konzepte und Techniken, allerdings in einer ganz speziellen Form zusammengesetzt und sie ist eine Weiterentwicklung von Jan Seeber.

Entwicklungsgeschichtlich gesehen sind die Ohren "Ausstülpungen" des Gehirns, deshalb steht das Ohr in sehr enger Verbindung zum Gehirn. Auf dem Ohr bildet sich der ganze Körper ab (Somatotopie).

Die Behandlung mit dieser Therapie findet über das Gehirn statt durch Impulse, die ins Gehirn gehen und dort die Steuerung des Körpers beeinflussen. Der Körper/das Gehirn entscheidet dann selbst, was und wie der Impuls umgesetzt wird. Auch die Psyche wird im Ohr dargestellt.

Die Behandlung erfolgt im Sitzen oder Liegen. Nach Desinfektion des Ohres und Untersuchung werden die Nadeln in die "aktivsten" Punkte gestochen, nach vorheriger Festlegung der Zonen, die je nach Beschwerdebild in Frage kommen (Anamnese). Das kann durchaus schmerzhaft sein, was ein gutes Zeichen ist. Der Schmerz sollte nur einen Moment lang dauern, bis die Nadel sitzt. Sie verbleiben ca. 20 Minuten in Ihrem Ohr. Danach sollten Sie sich noch etwas Ruhe gönnen, evtl. einen kleinen Spaziergang machen, bevor Sie ins Auto steigen und alles ein wenig ruhiger angehen lassen.


Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie wurde in den 80er Jahren von Dieter Dorn entwickelt. Mit dieser Therapie ist es möglich, nahezu alle Gelenke des Körpers auf sehr schonende Weise in ihre ursprüngliche Lage zurückzubringen. Dadurch kann auch gleichzeitig Einfluss auf Organe und die Psyche genommen werden (Meridianlehre / wieder entlastete Austrittspunkte der Nerven aus dem Wirbel).

Die Dorn-Therapie ist eine sehr sanfte Methode und ich kombiniere sie mit der Breuß-Massage.


Breuß-Massage

Die Breuß-Massage wurde von dem Österreicher Rudolf Breuß (1899 - 1990) entwickelt. Sie ist eine sanfte, energetisch-manuelle Wirbelsäulenmassage. Sie kann auf sanfte Weise seelische und körperliche Verspannungen lösen. 

Die Breuß-Massage wird sehr gerne in Kombination mit der Dorn-Therapie angewandt. In der Regel im Anschluss an eine Dorn-Behandlung, finden sich sehr starke Verspannungen, dann kann die Breuß-Massage auch vor der Dorn-Behandlung zum Einsatz kommen, evtl. kombiniert mit einer Ohrakupunktur.


Entgiftung/Ausleitung/Darmsanierung

Entgiftung / Ausleitung und Darmsanierung gehören zu den Basistherapien. Jede Basistherapie ist eine Regulationstherapie und sorgt oft dafür, dass unser Körper in der Lage ist, besser auf die verschiedenen Therapien reagieren  zu können. 

Entgiftung/Ausleitung: 

Durch gezielte Maßnahmen werden Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane (z. B. Darm, Leber, Niere, Lymphsystem, Haut, Schleimhäute) so unterstützt, dass Stoffwechselvorgänge im Körper angeregt werden, Gifte und Schadstoffe aus den Zellen zu lösen. Das macht nur Sinn, wenn die Ausscheidungsorgane gut gestärkt sind und ausreichend funktionieren. 

Schröpfen:

Hierbei handelt es sich um ein Ausleitungsverfahren bzw. eine Reiztherapie. Mit Hilfe von Schröpfgläsern wird ein Unterdruck auf der Haut erzeugt, Verspannungen können so gelöst werden und somit können Schmerzen gelindert werden und die Durchblutung wird verbessert. Über Reflexzonen, die mit den verschiedenen Organen in Verbindung stehen, werden diese ebenfalls erreicht.

Es gibt drei Formen

- das trockene (unblutige) Schröpfen

- das blutige Schröpfen

- Schröpfkopfmassage

Darmsanierung:

Unser Darm ist für viele wichtige Aufgaben zuständig, unter anderem ist er die Zentrale unseres Immunsystems. Leider ist sehr häufig unsere Darmflora gestört, d.h. die Bakterien im Darm sind aus dem Gleichgewicht geraten, was zu unterschiedlichen Symptomen führen kann. z. B. Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, Reizdarmsymptome, Krämpfe, Kopfschmerzen, Depressionen, Hauterkrankungen (z. B. Neurodermitis), Infektanfälligkeit u.v.m.

In der Regel wird anhand einer Stuhlprobe die Zusammensetzung der Darmflora in einem Labor untersucht und dann anhand des Befundes die passenden Mittel für eine Millieu-Verbesserung ausgewählt. Die Dauer der Einnahme richtet sich danach, wie stark die Darmflora vom angestrebten Zustand abweicht. Eine langfristige Millieu-Veränderung kommt nicht umhin, sich mit der Ernährung zu beschäftigen.

Labor:

- Blutentnahme

- Stuhlproben

- Urinuntersuchung mit Teststreifen


Anrufen
Email